Woran sollte ich denken …

Bitte bringen Sie zum Ihren Termin die Versichertenkarte, eine gültige Überweisung und soweit vorhanden alte Augenarztbefunde mit.

Bringen Sie den Brillenpass und Ihre aktuellen Brillen mit – auch wenn diese nur wenig getragen werden.

Geben Sie bitte alle Erkrankungen und die Einnahme regelmäßiger Medikamente, welche Ihnen bekannt sind in unserem Anamnesebogen an.

Überlegen Sie, ob Sie früher Augenerkrankungen hatten und wie alt Sie waren als Sie Ihre erste Brille bekommen haben.

Wenn Sie an Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus ) erkrankt sind, bringen Sie Ihren Diabetikerpass mit und stellen Sie sich darauf ein, dass Sie Augentropfen zur Pupillenerweiterung erhalten und für 3 bis 6 Stunden kein Fahrzeug führen dürfen.

Teilen Sie uns bitte mit ob Sie als Kind mit beiden Augen gleich gut sehen konnten oder ob ein Auge immer schwächer war, weil Sie z.B. geschielt haben oder eine Augenverletzung vorlag.

Gesundheitsfragebogen
Alle Fragen unseres Anamnesebogen dienen der Risikoabschätzung. In Ihrem eigenen Interesse und zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie diese Fragen sorgfältig beantworten.

Sollten beim Ausfüllen Unklarheiten bestehen, fragen Sie bitte unsere Arzthelferinnen. Sie helfen Ihnen gerne bei der Beantwortung Ihrer Fragen. Ihre Angaben werden von uns elektronisch in Ihrer Patientenakte gespeichert und unterliegen natürlich den strengen Bestimmungen des Datenschutzes und der ärztlichen Schweigepflicht.

  • Anamnesebogen zum ausfüllen und ausdrucken zum download (271 kb)

Zum Drucken und zur Ansicht brauchen sie den Adobe Acrobat Reader.
Das Programm finden Sie hier kostenlos zum download.

Gesundheitsfragebogen

Alle Fragen unseres Anamnesebogen dienen der Risikoabschätzung. In Ihrem eigenen Interesse und zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie diese Fragen sorgfältig beantworten.
Weiterführende Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.